Gemeinsam Kultur schaffen

Gemeinsam Kultur schaffen

Was ist das Besondere an der Raiffeisen Schweiz?

2010 traf  die drittgrößte Bankengruppe der Schweiz einen mutigen Entschluss: Um im dynamischen Bankenumfeld weiterhin erfolgreich agieren zu können, galt es, die Grundstrategie und Werte des Unternehmens grundlegend zu überarbeiten. In der Folge stieß die Raffeisen Schweiz einen mehrjährigen Changeprozess an, der sich in vier Schritten gliedern lässt:

 

1. Ausarbeitung

Unter Einbeziehung von insgesamt 1.500 Kadermitgliedern entwickelte die Bank einen Entwurf für die neue Grundstrategie und die neuen Werte. Dabei konnten sich alle Beteiligten gleichermaßen zu verschiedenen Themen äußern.

 

2. Diskussion/Überarbeitung

Anschließend wurden alle 3.000 Hinweise und fast 2.000 Änderungsvorschläge im Team diskutiert und bewertet.

 

3. Finalisierung

Nach den Diskussionsrunden wurde der bestehende Entwurf überarbeitet. Ziel war es, einen Großteil der Vorschläge aufzunehmen und die Strategie zu finalisieren.

 

4. Verankerung

Das Ende und die gleichzeitige Krönung des Changeprozesses stellte die Verankerungsphase dar, die mit einem großen Event mit 10.000 Mitarbeitern zelebriert wurde. Die Diskussionen aus Phase zwei des Transformationsprojekts wurden vor Ort in Foren weitergeführt und damit die Grundstrategie festgezurrt.

 

Alleinstellungsmerkmal bei dieser Transformation war die starke Einbeziehung der Mitarbeiter über den gesamten Prozess hinweg sowie die kulturelle Intervention zum Abschluss des Change.

 

Welche Herausforderungen hatte die Raiffeisen Schweiz?

Die Bankengruppe ist unter anderem in selbstständigen Genossenschaften organisiert. Daher stellten die unterschiedlichen Organisationsformen in Kombination mit der großen Teilnehmerzahl eine besondere Herausforderung für das Unternehmen dar. Mit dieser heterogenen Stakeholdergruppe   einen langwierigen Prozess anzustoßen und dann über mehrere Jahre hinweg in konstruktiven Diskussionen nachhaltige Veränderungen zu implementieren, war eine weitere Hürde, die es zu meistern galt. Mehreren tausend Meinungen Gehör zu verschaffen und diese dann tatsächlich in eine neue Unternehmensstrategie einzuarbeiten sowie  die neuen Corporate Values übergreifend zu integrieren, war ebenfalls keine leichte Aufgabe.

 

Welche Chancen bieten sich der Raiffeisen Schweiz?

Ziel des Unternehmens war die Vermeidung eines Top-Down-Ansatzes im Changeprozess. Die Strategie sollte keinesfalls von oben nach unten vorgegeben und hingenommen werden. Für den stellvertretenden Geschäftsführer Patrik Gisel war das eine entscheidende Voraussetzung für die neue Unternehmensstrategie. So führten Mitbestimmung und Eigenverantwortung zum Erfolg und ermöglichten, dass die neuen Werte aktiv gelebt werden können. Zudem liegt es nahe, dass die Einbindung der Mitarbeiter auch einen positiven Einfluss auf die Geschäftszahlen hatte: Der Zwischenabschluss von 2015 zeigte einen gestiegenen Gewinn der Gruppe. Zudem gewann Raiffeisen mit dieser Initiative im Jahr 2016 den St. Galler Leadership-Award.

 

Was macht die Raiffeisen Schweiz sonst noch?

Als selbstständige Genossenschaft mit beschränkter Gewinnausschüttung handelt die Bankengruppe in eigener Verantwortung, wenn es um die Bildung von Eigenmitteln geht.

 

» Weiterführende Links zur New Work Experience bei der Raiffeisen Schweiz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr zu unserer Reihe “New Work Experiences”:

Banner_NewWorkExperiences_mais

 

Dieser Beitrag wurde außerdem im Buch “Wir sind Chef” von Hermann Arnold sowie auf os.haufe.com veröffentlicht.

 

Ähnliche Beiträge

Candidate Journey ganz­heitlich gedacht Was ist das Besondere an der Graubündner Kantonalbank? Die Graubündner Kantonalbank war zu Beginn der Jahrtausendwende vom Fachkräftemangel bedroht. ...
Eigen­ständigkeit als A und O Was ist das Besondere an Elbdudler? Elbdudler ist eine in Hamburg ansässige Agentur für digitale Markenkommunikation. Das Kleinunternehmen hat Schlag...
Wieviele Werte braucht Unternehmens­führung? Jedes Unternehmen hat Wachstumsschmerzen. Und jedes Unternehmen kommt an den Punkt, wo Werte und Regeln nicht im gleichen Maß mitwachsen, in dem sich ...

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen

Nie wieder einen Beitrag verpassen

Gerne halten wir Sie über neue Trends und Themen im Bereich mitarbeiterzentrierte Unternehmensführung auf dem Laufenden.